Kurs wechseln, statt Lenkrad anstupsen!


Beitragsbild zum Artikel Kurs wechseln, statt Lenkrad anstupsen!
Kurs wechseln, statt Lenkrad anstupsen!

veröffentlicht am 20. März 2019 (zuletzt geändert am 30. März 2019)

Die linksjugend ['solid] Sachsen begrüßt, dass die sächsische Landesregierung nach Jahren der Ignoranz den öffentlichen Personennahverkehr endlich auf die Tagesordnung gesetzt hat. Es ist zu kritisieren, dass die schwarz-rote Koalition in Sachsen dieses wichtige Thema aufgrund einer völlig falschen Schwerpunktsetzung über Jahre vernachlässigt hat und diesen Gedanken erst dann fasst, wenn die Landtagswahl nur noch ein knappes halbes Jahr in der Zukunft liegt. In den letzten Jahrzehnten haben die CDU-geführten Landesregierungen durch ihren auf Autofahrer_innen verengten Fokus die ÖPNV-Infrastruktur immer weiter verkommen lassen, anstatt diese zu erhalten oder auszubauen. Folge davon sind stundenlange Schulwege für Schüler_innen und ein ÖPNV, der außerhalb der Großstädte schon allerspätestens 17 Uhr den Betrieb einstellt.

Dazu sagt Paul Hösler, Kandidat der Linksjugend für die Landtagswahl: „Eine gute Anbindung der Regionen ist unabdingbar. Die Erreichbarkeit von Bildungs- und Kultureinrichtungen spielt für uns dabei eine besonders wichtige Rolle. Wir fordern: Kurze Wege für kurze Beine - und für alle anderen natürlich auch! Schulwege von über einer Stunde sindunzumutbar, doch leider für viele Schüler_innen in Sachsen bittere Realität. Die Teilnahme an AGs, der Musikschule oder dem Sportverein wird dadurch erschwert bis unmöglich gemacht, denn sie kommen schlicht und einfach nicht mehr selbstständig nach Hause, wenn es keine Linienverbindungen zu entsprechenden Zeiten gibt. Deswegen muss der öffentliche Personennahverkehr auch außerhalb der Großstädte massivausgebaut werden, damit Mobilität zu allen Tages- und Nachtzeiten möglich wird."

Daniel Peisker, der ebenfalls für die Linksjugend bei der kommenden Landtagswahl kandidiert, ergänzt: „Dass viele Orte in allen Regionen Sachsens schon nachmittags, an Wochenenden oder in der Ferienzeitnicht mehr erreichbar sind, ist ein absolutes Unding. Die Ausdünnung der Fahrpläne mit der Begründung, dass immer weniger Leute den Bus nutzen, was gleichzeitig als Rechtfertigung für steigende Fahrpreise genutzt wird, ist eine selbsterfüllende Prophezeiung und hat uns in einenTeufelskreis gebracht, der schlicht und ergreifend durchbrochen werden muss. Zu einem selbstbestimmten Leben gehört es, immer und überall dahin (und auch wieder von da weg) zu kommen, wo man es eben möchte. Die geplante Einführung eines Azubi-Tickets für 48 Euro pro Monat und eines Schüler_innenfreizeittickets für monatlich zehn Euro ist ein zaghafter Anfang, geht in ihrer Ausgestaltung jedoch völlig an der Lebensrealität junger Menschen vorbei. Um den Zweck wirklich zu erfüllen, benötigt es ein entgeltfreies Schüler_innen-Ticket, das zu allen Uhrzeiten gilt und nicht erst ab 14 Uhr, wie bisher in den Plänen der schwarz-roten Koalition vorgesehen. Schüler_innen müssen kostenlos in die Schule und wieder zurück kommen können."

So lange der entgeltfreie, flächendeckende ÖPNV nicht realisiert ist, braucht es aus der Sicht der Linksjugend zunächst einen einheitlichen sächsischen Verkehrsverbund - nicht nur Menschen aus Tarifzonenrändern werden es der Politik danken. Das Spannungsfeld aus ländlichem Raum, Mobilität und Stadtentwicklung ist eines der sechs Schwerpunktthemen der linksjugend ['solid] Sachsen zur Landtagswahl 2019.

nächste Termine

  • 23. Mai 2019: Wahlkampfabschluss mit linksjugend-Infoständen (Leipzig, Chemnitz)
    mehr dazu
  • 26. Mai 2019: Europa- und Kommunalwahlen (Europa)
    mehr dazu
  • 01. Juni 2019: CSD Dresden (Dresden)
    mehr dazu
  • 07. Juni 2019, 17:00 Uhr: show musí pokračovat! - Pfingstcamp 2019
    mehr dazu
  • 06. Juli 2019, 12:00 Uhr: Bildungsreise nach Österreich (Tschechische Republik)
    mehr dazu

alle zukünftigen Termine ansehen
soziale Netzwerke

Twitter Feed

  • 18. Mai 2019, 13:07 Uhr:
    RT @linksjugend_le: Morgen ist es soweit: Ein Europa für alle. Europaweite Demo. 12 Uhr geht's in #Leipzig auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz… (zu Twitter)
  • 16. Mai 2019, 15:21 Uhr:
    Achtung! Wer kann morgen 17 Uhr zum #idahit #idahot nach Wurzen! Die LAG Queeres Netzwerk Sachsen benötigt Unterstü… https://t.co/L9MIxj72KX (zu Twitter)
  • 15. Mai 2019, 18:36 Uhr:
    https://t.co/uOCkK21zg6 wurde auch hier aufgegriffen. ;) (zu Twitter)